Aktuelles

10.11.2021

 

Hubert Humpert, ein Upsprunger Urgestein, gestorben

 

Die Ortschaft Upsprunge, und mit ihr viele Bereiche des öffentlichen Lebens, trauern um den am 8. November im Alter von 89 Jahren verstorbenen Hubert Humpert.

 

Zeit seines Lebens hat er sich wie selbstverständlich uneigennützig in den Dienst der Allgemeinheit gestellt. Er fragte in den vielen Jahrzehnten seines Wirkens nicht, was die Gemeinde oder der Staat für ihn tun kann. Er war ein Idealist und Lokalpatriot. Er erkannte damit verbundene Arbeit und Verpflichtung, überdachte sie mit klarem Verstand und legte gekonnt und unermüdlich Hand an und führte vieles zum Erfolg – für sich selbst, seine Familie und für die Gemeinschaft. So engagierte er sich mehr als ein halbes Jahrhundert ehrenamtlich.

1932 geboren in Lippstadt, nach dem Tode seiner Mutter Theresia seit 1940 aufgewachsen bei der Tante Maria Homann und den Großeltern in Upsprunge an der Heder, den Beruf des Schmieds gelernt in der Schmiede Even, die Meisterprüfung abgelegt und bis zum Rentenalter bei Benteler in Schloß Neuhaus tätig.

 

Die Liste seines Einsatzes für das Gemeinwohl ist lang und vielfältig.

Im Bereich Jugend und Sport: Mit 14 Jahren war er aktiver Jugend-Fußballspieler des SV Hederborn Upsprunge und übernahm schon bald besondere Aufgaben im Verein wie Schüler- und Jugendwart, Schiedsrichter, Übungsleiter, Geschäftsführer. Von 1968 bis 1971 war er Vorsitzender, seit 2003 Ehrenmitglied des Vereins, dem er 75 Jahre angehörte.

Danach folgte sein Einsatz auf überörtlicher und regionaler Ebene. Er war 1974 Initiator der Bildung eines Stadtsportverbandes Salzkotten und 15 Jahre dessen Vorsitzender.

Im Fußballkreis Büren hatte er von 1968 bis 2005 etliche Ämter inne. Vom Staffelleiter bis zum Vorsitzenden des Kreisverbandes Büren im Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen von 1973 bis 1990, auch Beiratsmitglied im Landesverband. Von 2002 bis 2010 war er außerdem als Kreis-Ehrenamtsbeauftragter tätig. Als Folge der kommunalen Neugliederung bildete sich der Kreissportbund Paderborn, für den er von 1975 bis 1998 als stellv. Geschäftsführer und Geschäftsführer tätig blieb.

 

Humpert war von 1969 bis 1974 Mitglied des Rates der Gemeinde Upsprunge und danach bis 1999 des Rates der Stadt Salzkotten. 1984 übernahm er das Amt des Ortsvorstehers von Josef Ettler und setzte sich mit Elan und Übersicht bis 2004 für die Belange der Bürgerinnen und Bürger, vor allem Upsprunges, ein, insgesamt 35 Jahre. Er kümmerte sich um alles, fühlte sich verantwortlich, schaltete sich ein, verfasste Schriftstücke, leistete aber auch viele handwerkliche Arbeiten. Er scheute keinen Widerspruch, war aber zu Kompromissen bereit und dann ein Mann des Ausgleichs und Friedens - die Erfolge gaben ihm letzten Endes Recht.

Neben Projekten wie Dorfgestaltung, Wohnbauentwicklung, Kindergarten, Friedhofsplanung ist, der Bau des Bürgerhauses durch Umbau des Hofes Klocke-Altrogge hervorzuheben. Er war die treibende Kraft, von der Entwicklung der Ideen und der Planung bis zur Realisierung. Er allein leistete ein Fünftel der 22.000 Arbeitsstunden, setze sich damit sich Denkmal, ein Vorbild für Bürgersinn.

Schließlich war es ihm bei seinem Glaube eine Ehrensache, Aufgaben in der Pfarrgemeinde auszuüben, wofür er ebenfalls einen großen Rückhalt in seiner Familie, die ihm über alles ging, fand. Er war 7 Jahre, von 1976 bis 1983, im Kirchenvorstand von St. Petrus und Küster schon in seiner Jugend 1945/46 sowie 17 Jahre lang von 1992 bis 2009 und leistete bei der Kirchenrenovierung 2001 herausragende Eigenleistungen.

Aufgrund seines Einsatzes sind ihm viele Ehrungen ausgesprochen worden, sei es im Bereich Sport die Ehrenvorsitze beim Stadtsportverband und beim Fußball- und Leichtathletikkreisverband Büren, das Goldene Lorbeerblatt der Stadt Salzkotten, der Ehrenteller des FLVW Büren, die Goldene Ehrennadel des Kreissportbundes und des Verbandes Westfalen. Die Stadt Salzkotten verlieh ihm 2005 den Goldenen Ehrenring und Bundespräsident R. Herzog für sein Lebenswerk 1999 das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Hubert Humpert hat sich um das Gemeinwohl verdient gemacht hat und wird als ein Vorbild für ehrenamtliches Engagement in Erinnerung bleiben.

 

29.09.2021

 

Die Schützenbruderschaft Upsprunge lädt ein zum

            Schnatgang am Sonntag, dem 3. Oktober 2021.

Treffpunkt: 13:30 Uhr am Bürgerhaus

 

In diesem Jahr sind die südliche Grenze im Bereich Dicker Busch und die östliche Grenze das Ziel.

Jung und Alt, auch Familien, sind herzlich willkommen.

Abschluss ist gegen 16:15 Uhr beim Sportheim mit Kaffee und Kuchen.

 

Wegen Corona gilt für Erwachsene die 2G-Regel, für Kinder 3G.

 

28.03.2021

 

Die diesjährige Flurreinigungs-Aktion fand am Samstag vor Palmsonntag unter Einhaltung der Corona-Schutzvorschriften statt. Nicht durch Mitglieder eines Vereins, sondern junge Familien hatten sich bereit erklärt, jeweils einen Weg oder einen Bezirk zu übernehmen. Dadurch entstand kein Kontakt mit anderen Personen.

 

Lediglich zum Gruppenfoto zu Beginn standen alle Aktiven kurz zusammen, nachdem Ortsheimatpfleger Norbert Schulte sie begrüßt hatte und ihnen dankte, vor allem den vielen Kindern.

 

 

Beim Sammeln mussten sie zeitweise Regenschauer, Schnee und Sturm über sich ergehen lassen, deshalb teilweise durchnässt abbrechen. Sie haben es aber alsbald nachgeholt. Fazit: Es hat sich wieder gelohnt und  – alle Wege sind wieder sauber.

 

März 2021

 

Seit Mitte März 2020 ruht fast alles. Der Coronavirus Sars-CoV-2, kurz Corona, und die Maßnahmen des Bundes und der Länder zur Eindämmung der Pandemie ließen keine Veranstaltungen zu, weder Schützenfest noch eine Nikolausfeier, weder eine volle Kirche zum Gottesdienst noch Silvesterfeiern, und nur für einen kurzen Zeitraum Fußballspiele.

Alle hoffen, dass das Jahr 2021 besser wird - aber so sieht es nicht aus. Einschränkungen bleiben, werden mal gelockert, dann wieder verschärft, je nach Verbreitung des Virus. Die kirchlich "stillen Tage vor Ostern" in der Karwoche 2021 werden auch staatlich empfohlene ganz stille Tage.

 

Für das Jahr 2021 ist auch bisher noch kein Terminkalender erstellt worden. Ein Ende der Beschränkungen war Anfang des Jahres für das Frühjahr 2021 erwartet worden - aber diese haben sich nicht erfüllt. Jetzt wird es für den Sommer erwartet - aber nur, wenn alle dafür vorgesehenen Bevölkerungsgruppen bis dahin geimpft sind.

Erhoffen wir es .....

 

Januar 2021

 

Am 13. September 2020 fanden nach sechs Jahren wieder Kommunalwahlen statt.

Bei der Einteilung der Wahlbezirke hatte sich für Upsprunge nichts geändert, somit:

Bezirk 17

Upsprunge I

Bezirk 16

Teile nördlich der Bürener Straße bis zur Gemarkungsgrenze Salzkotten und westliche Teile der Ortschaft Thüle

 

Im Bezirk 17 Upsprunge I

 

Zacharias

CDU

339

55,3 %

 

Wehmeier

SPD

132

21,6 %

 

Birkelbach

Grüne

89

14,5 %

 

Berendes

FDP

26

4,2 %

 

Kirchhoff

AfD

27

4,4 %

 

Im Teilbezirk 16 Thüle II und Upsprunge II

            den Teil Upsprunges 16.2

 

Eschenbüscher

CDU

131

50,6 %

 

Schmidt

SPD

45

17,4 %

 

Wilmes

Grüne

47

18,1 %

 

Sonntag

FDP

11

4,2 %

 

Dransfeld

AfD

25

9,7 %

 

Der Stadtrat wählte Markus Zacharias wieder zum Ortsvorsteher.

 

Weitere Ratsmitglieder aus Upsprunge siehe bei Rubrik "Vereine - allgemeine Ansprechpartner".

 

Wegen weiterer Ergebnisse der Kommunalwahl siehe Seite der Stadt Salzkotten - Kommunalwahlen.

 

02.01.2021

 

Kalköfen produzierten im 19. und 20. Jahrhundert in vielen Gemeinden des Kreises Büren aus Kalksteinen Kalk zum Düngen und zum Bauen. Sie sind aber spätestens in den 1920er Jahren untergegangen. Damit die Geschichte dieses einstigen Wirtschaftszweiges nicht verloren geht, hat sich der Upsprunger Ortsheimatpfleger Norbert Schulte (76) mit dem Thema beschäftigt.

Lesen Sie seine Ausführungen hier.

 

27.04.2020

 

Auch die von der KLJB geplante Maifeier am 1.5. fällt wegen der Corona-Pandemie aus:

 

 

02.04.2020

 

--- ABGESAGT WEGEN DER CORONA-PANDEMIE ---

Leider müssen wir den zweiten Grill-Contest für dieses Mal absagen!

 

Zweiter Grill-Contest am 21.05.2020

 

Der Bürgerverein Upsprunge präsentiert am 21.05.2020 (Christi Himmelfahrt) auf dem Gelände des Bürgerhauses Upsprunge die 2. Auflage des Upsprunger Grill-Contest.

 

Über den ganzen Tag hinweg präsentieren verschiedene Hobby- Grill-Teams, egal ob Nachbarschaftsrunde, Freundeskreis, Kegelclub oder Vereinsdelegation, ihr Können am Grill. Beginnend mit einer Vorspeise, gesteigert im Hauptgang und abgerundet im Dessert zählt für die Teams das pure Grillvergnügen, die Jury dagegen bewertet auch die Garstufe, den Geschmack und den Gesamteindruck eines jeden Ganges.

 

„Wir haben das durchaus sehr erfolgreiche Premierenevent im vergangenen Jahr mit den damaligen Teams, unseren Partnern und den Wahrnehmungen des Organisationsteams ausgewertet und planen kleinere Anpassungen im Ablauf und den Wertungssystemen. Dadurch möchten wir die Qualität der Veranstaltungen noch etwas steigern und der Motivation, dem Einsatz und der Qualität der Teams gerecht werden“ erklärt Jonas Beine vom Organisationsteam des Grill-Contest die aktuelle Aufgabe der Organisationsgruppe. „ Wir freuen uns auch dieses Jahr auf die Unterstützung unserer Partner aus der heimischen Wirtschaft, so haben zum Beispiel die Bäckerei Lange und die Fleischerei Stümmler bereits ihr Mitwirken zugesagt. Als besondere Aktion möchte die Fleischerei Stümmler in diesem Jahr vor dem Hintergrund des Firmenjubiläums jedem teilnehmenden Team Sonderpreise für den Wareneinkauf gewähren“ erklärt Jonas Beine. Weitere Partner sind natürlich herzlich Willkommen und werden in den kommenden Tagen gesucht.

 

„Nach dem Auftakt des Grill-Contest im vergangenen Jahr mit acht Mannschaften möchten wir in diesem Jahr bis zu zehn Mannschaften die Möglichkeit des spaßig, sportlichen Wettkampfes am Grill geben“ lädt Burkhard Antoni interessierte Gruppierungen zur Teilnahme ein. Informationen zur Aufgabenstellung und Regelwerk können bei Jonas Beine eingeholt werden. Ebenso ist die Interessensbekundung und Anmeldung bei Jonas Beine (Telefon: 0176/84349432) möglich. „Wir freuen uns auf die ersten zehn Teams, die den Wettkampf um die begehrten Startplätze gewinnen konnten. Genauso freuen wir uns aber nach der Veranstaltung von 2019 auch in diesem Jahr auf die Familien, Freunde und Bekannten der Grillteams, Grillinteressierte aus Upsprunge und dem Umland und natürlich die Wander- und Fahrradgruppen“ blickt Jonas Beine freudig voraus. „Um dem Event den passenden Rahmen zu geben, ist für die Zuschauer bereits ein Rahmenprogramm mit Kinderprogramm geplant. So wie wir die Teams im vergangenen Jahr erlebt haben, sind garantiert auch zahlreiche Probierhäppchen diverser Speisen zu erwarten.“

 

Für all diejenigen, die sich unter dem Grill-Contest bisher nichts vorstellen können ist der Videobeitrag des Sälzer.tv sicherlich hilfreich. Dieser ist über den QR-Code ganz einfach zu öffnen.

 

27.01.2020

 

Einwohnerzahl gestiegen

 

Im Jahr 2019 wurden 29 Kinder geboren, es starben 9 Personen, so daß sich daraus ein Plus von 20 Einwohnern ergibt. In der Einwohnerbewegung stehen 113 zugezogene Personen 125 Wegzügen gegenüber, also ein Minus von 12.

Daraus ergibt sich ein Saldo von +8, wodurch sich die Einwohnerzahl von 1.922 im Januar 2019 auf 1.930 Ende des Jahres erhöhte.