Herzlich Willkommen

auf den Seiten des

Quellendorfes Upsprunge

 

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

 

herzlich willkommen auf der Webseite der Ortschaft Upsprunge. Wir freuen uns, dass Sie sich für uns interessieren.

 

Bevor Sie sich auf die virtuelle Reise begeben möchten wir Ihnen einen Kurzüberblick über Upsprunge näherbringen:

 

Upsprunge ist seit 1975 eine Ortschaft der Stadt Salzkotten im Kreis Paderborn, Land Nordrhein-Westfalen.

Klicken Sie hier, um Upsprunge bei Google Maps zu finden

 

Upsprunge liegt im Naturraum der Hellwegbörde, in Anlehnung an den alten Handels-, Heer- und Königsweg Hellweg, der heutigen B1, die heute 2 km entfernt durch die Stadt Salzkotten verläuft. Damit gehört der Raum zur Westfälischen Tieflandschaft. Südlich und südwestlich Upsprunges steigt es an zur Paderborner Hochfläche bzw. zu den Ausläufern des Haarstranges.

Die ältesten Relikte menschlichen Lebens, die im Upsprunger Gebiet gefunden wurden, stammen aus der Zeit um 5.000 – 2.000 v. Chr.

Der Name des Ortes ist sehr alt. Er geht auf den alten Flurnamen zurück, der den Quellort der Heder bezeichnet. Hier treten die 20 Quellen auf engem Raum hervor - „up springen“, „uppspring“/uppsprung“ - sie springen auf und vereinigen sich zu einem Bach mit ansehnlicher Wasserführung. Es sind überwiegend Quellen, die aus der 7 km entfernt fließenden Alme gespeist werden. Almewasser fließt dort über klüftige Kreidekalkbänke und versickert in Schwalglöchern, verbindet sich unterirdisch mit anderen Karstwasservorkommen und tritt in Upsprunge, an der Barriere der Hellwegebene durch den wasserundurchlässigen Emschermergel, an der bedeutsamen Quellenlinie des Hellwegraumes, wieder zutage. Nachbarn in nur 2 km Entfernung sind die Solequellen in Salzkotten.

Die Quellen der Heder ließen Siedler hier schon früh sesshaft machen. In einer Urkunde taucht der Name unseres Ortes aber erst 1216 auf. Auf Grund dessen feiert der Ort im Jahre 2016 das 800-jährige Ortsjubiläum.

 

Aus einem kleinen bäuerlichen Haufendorf mit 500 Einwohnern im Jahre 1900 ist ein größeres Gebilde mit altem Ortskern und neuen Siedlungen entstanden, die vor allem in den 1960er und 1980er Jahren gebaut wurden, hauptsächlich zwischen Upsprunge und Salzkotten. Upsprunge ist dadurch im Norden an den südlichen Teil der Kernstadt herangewachsen und hat durch Zuzüge in die Neubaugebiete allein in der Zeit von 1974 (1024) bis 2000 die Einwohnerzahl verdoppelt. Aktuell beträgt die Einwohnerzahl 1.919 (Stand: 31.12.2015). Die Gemarkung Upsprunge hat eine Fläche von 842,63 qkm (Stand: 31.12.2015).

Upsprunge liegt bei der Kirche 51° 39,94’ nördl. Breite, 8° 36,13’ östl. Länge, nach dem Gauß-Krüger-Koordinatensystem hat Upsprunge bei der Kirche den Hochwert 5.724.760, ist also 5.724,760 km vom Äquator entfernt.

 

Im Allgemeinen liegt der Ort auf 100 üNN, die südlichen Fluren steigen auf 172 m an.

 

Die Postleitzahl ist 33154 und die Telefon-Vorwahl des Ortsnetzes Salzkotten 05258.

 

Wir hoffen und wünschen Ihnen, dass Sie auf unserer Homepage viele Informationen erhalten, und würden uns freuen, wenn Sie Gast in Upsprunge werden, z.B. im neu gestalteten Quellgebiet der Heder.

 

Upsprunge im Dezember 2015